Suche
  • ronny7405

Normkonforme Massedrucksensoren

Wir als Firma CRA AG sind stets bemüht, Sie noch besser betreuen zu können. Um dies zu gewährleisten, ist es uns ein Anliegen, dass wir bei Veränderungen am Markt immer ganz vorne mit dabei sind.

Es freut uns daher Ihnen unsere Normkonformen Massedrucksensoren für die Kunststoffextrusion vorzustellen. Seit dem 22. Juli 2017 ist die Verwendung von quecksilberhaltigen Massedrucksensoren in der Kunststoffextrusion, gemäss der neuen EU-Richtlinie 2011/65/EU, nur mit Einschränkungen möglich.

Es ist daher empfehlenswert bei Umrüstungen und Neuanlagen auf quecksilberfreie Sensoren zu setzen.


Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und Beratungen zur Verfügung. Sie dürfen uns gerne eine Offert-Anfrage zu unseren Produkten zustellen.


Die Messung des Schmelzedrucks erhöht in der Kunststoffextrusion die Maschinensicherheit durch frühzeitiges Erkennen von Überdrücken und rechtzeitiges Abschalten der Anlage. Gleichzeitig sorgen Überwachung und Regelung des Schmelzedrucks für eine gleichbleibend gute Produktqualität. Gemessen werden kann der Schmelzedruck mit füllmedienhaltigen und füllmedienfreien Massedrucksensoren.


Seit 22. Juli 2017 ist die Verwendung quecksilberhaltiger Massedrucksensoren in der Kunststoffextrusion durch die EU-Richtlinie 2011/65/EU – kurz RoHS II – nur mit Einschränkungen möglich. Zugleich fordert die Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV auch für bestehende Extrusionsanlagen eine regelmäßige Über-

prüfung und Aktualisierung des Sicherheitskonzeptes entsprechend der neuen Extruder-Norm (EN 1114-1).


Es ist daher empfehlenswert bei Umrüstungen und Neuanlagen auf quecksilberfreie Sensoren mit Überdruckabschaltung nach PL „c“ wie die NaK-gefüllten Massedrucksensoren der Serie K oder die füllmedienfreien IMPACT-Sensoren von GEFRAN zu setzen.

0 Ansichten

+41 55 224 20 90

St. Dionysstrasse 31, 8645 Jona SG, Switzerland

©2019 by CRA Mess-, Regel- + Antriebstechnik AG.